Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
1 von 649
RAU Werkbank, Serie 8000, mit absenkbarem Fahrgestell, 1500 x 700 x 880, 05 8470A2-157B4F.11
RAU Werkbank, Serie 8000, mit absenkbarem... Art-Nr.: 05 8470A2-157B4F.11
Werkbank, Serie 8000, mit absenkbarem Fahrgestell, Artikelnummer: 05 8470A2-157B4F.11, EAN: 4040376082961, RAU Buche-Massiv-Platte 40 mm. Buchen-Riegel mit Keilzinken-Verleimung. Vorderkante mit Radius, andere Kanten gebrochen....
1.142,92 € 1.344,61 €
960,44 € Netto 1.129,92 € Netto
Vergleichen Merken
Ausfahrbare Werkzeugwand für Werkbank 1820-LOT, ELORA-1821, 1821000006000
Ausfahrbare Werkzeugwand für Werkbank 1820-LOT,... Art-Nr.: 1821000006000
ELORA Ausfahrbare Werkzeugwand für Werkbank 1820-LOT, ELORA-1821, 1821000006000, 4022989143901 1820-LOT, fahrbare Werkbank, stabile Stahlblechausführung mit stabiler Unterkonstruktion, verwindungssteif und hochbelastbar,...
935,52 € 1.368,50 €
786,15 € Netto 1.150,00 € Netto
Vergleichen Merken
Klapp-Werkbank, ELORA-1815, 1815010001000
Klapp-Werkbank, ELORA-1815, 1815010001000 Art-Nr.: 1815010001000
ELORA Klapp-Werkbank, ELORA-1815, 1815010001000, 4022989107620 zum mobilen Einsatz, zusammenklappbar auf das Maß H 140, B 1000, T 700 mm, starke, mehrfach verleimte Buchenholzarbeitsplatte, Gestell aus Stahlrohr, kratzfest ELORA-Gelb...
319,12 € 427,21 €
268,17 € Netto 359,00 € Netto
Vergleichen Merken
Fahrbare Werkbank, leer, ELORA-1820-LOT, 1820500006000
Fahrbare Werkbank, leer, ELORA-1820-LOT,... Art-Nr.: 1820500006000
ELORA Fahrbare Werkbank, leer, ELORA-1820-LOT, 1820500006000, 4022989081869 1820-LOT, fahrbare Werkbank, stabile Stahlblechausführung mit stabiler Unterkonstruktion, verwindungssteif und hochbelastbar, korrosionsbeständig und kratzfest...
1.706,01 €
1.433,62 € Netto
Vergleichen Merken
Werkbank, leer, ELORA-1810-LOT, 1810500006000
Werkbank, leer, ELORA-1810-LOT, 1810500006000 Art-Nr.: 1810500006000
ELORA Werkbank, leer, ELORA-1810-LOT, 1810500006000, 4022989142324 Arbeitsplatte Buche massiv, riegelartig verleimt, geölt, 40 mm stark, statische Belastung: 300 kg (bei verteilter Last), mit Bodenausgleichsschrauben, Schublade mit...
984,32 € 1.368,50 €
827,16 € Netto 1.150,00 € Netto
Vergleichen Merken
OTTO KIND Werkbank modul Typ-1546 mit Platte, 700991
OTTO KIND Werkbank modul Typ-1546 mit Platte,... Art-Nr.: 700991
Werkbank Serie modul Typ 1546, Multiplexplatte 40 mm, linkes Feld mit Zentralverschluss:, 5 Schubladen 1x60, 1x90, 3x150, mittleres Feld:, 1 Tür 600, dahinter 1 Ablageboden, rechtes Feld mit Zentralverschluss:, 5 Schubladen 1x60, 1x90,...
1.686,93 €
1.417,59 € Netto
Vergleichen Merken
OTTO KIND Werkbankhalterung für 1 Lochplatte, alufarben, 579010
OTTO KIND Werkbankhalterung für 1 Lochplatte,... Art-Nr.: 579010
KIND-Werkbankhalterung, für 1 Lochplatte, alufarben, Satz mit einem Paar Halter. , Für 1500 u. 2000 mm breite Lochplatten sind 2 Sätze Halter erforderlich.,
67,77 €
56,95 € Netto
Vergleichen Merken
OTTO KIND Werkbankhalterung f. 2 Lochplatten übereinander, alufarben, 579011
OTTO KIND Werkbankhalterung f. 2 Lochplatten... Art-Nr.: 579011
KIND-Werkbankhalterung, für 2 Lochplatten übereinander, alufarben, Satz mit einem Paar Halter, Für 1500 u. 2000 mm breite Lochplatten sind 2 Sätze Halter erforderlich.
95,32 €
80,10 € Netto
Vergleichen Merken
OTTO KIND Werkzeughalter alufarben L 50 mm, schräges Hakenende, 579012
OTTO KIND Werkzeughalter alufarben L 50 mm,... Art-Nr.: 579012
KIND-Werkzeughalter alufarben, L 50 mm, schräges Hakenende, Schräges Hakenende
20,40 €
17,14 € Netto
Vergleichen Merken
OTTO KIND Werkzeughalter alufarben L 100 mm, schräges Hakenende, 579013
OTTO KIND Werkzeughalter alufarben L 100 mm,... Art-Nr.: 579013
KIND-Werkzeughalter alufarben, L 100 mm, schräges Hakenende, Schräges Hakenende
20,49 €
17,22 € Netto
Vergleichen Merken
OTTO KIND Werkzeughalter alufarben L 150 mm, schräges Hakenende, 579014
OTTO KIND Werkzeughalter alufarben L 150 mm,... Art-Nr.: 579014
KIND-Werkzeughalter alufarben, L 150 mm, schräges Hakenende, Schräges Hakenende
20,84 €
17,51 € Netto
Vergleichen Merken
OTTO KIND Werkzeughalter alufarben L 200 mm, schräges Hakenende, 579015
OTTO KIND Werkzeughalter alufarben L 200 mm,... Art-Nr.: 579015
KIND-Werkzeughalter alufarben, L 200 mm, schräges Hakenende, Schräges Hakenende
21,16 €
17,78 € Netto
Vergleichen Merken
1 von 649

Die Werkbank - Der Arbeitstisch für Handwerksprofis

 

Die Werkbank gehört zu den wichtigsten Elementen der Werkstatteinrichtung. Ganz gleich ob für die professionelle Arbeit im Betrieb oder für den leidenschaftlichen Hobby-Heimwerker zum privaten Gebrauch – in jedem Fall lohnt sich der Kauf einer qualitativ hochwertigen Werkbank. Holz, Metall und Kunststoffe sollten auf ihr gleichermaßen gut verarbeitet werden können, sodass ein fester Stand und eine robuste Arbeitsplatte die beiden wichtigsten Kriterien sind. Sie möchten eine Werkbank kaufen, wissen jedoch nicht, worauf Sie beim Erwerb Ihres neuen Arbeitstisches achten sollten? Profishop klärt Sie auf!

 

Welche Arten von Werkbänken gibt es?

Die Grundstruktur der Werkbänke beruht auf einer Stahlkonstruktion als Basis, auf der eine robuste Arbeitsfläche aus Massivholz aufliegt. Prinzipiell gibt es vier verschiedene Typen von Werkbänken:

1. Standard-Werkbank

Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich hierbei um ein Grundmodell, das aus einer stabilen Stahlkonstruktion mit aufgelegter Holzplatte besteht. Diese einfache Variante verfügt über keinen nennenswerten Stauraum für Werkzeug oder Werkstoffe und ist daher eher für den heimischen Gebrauch und weniger als Profi-Werkbank geeignet. Der Vorteil liegt in Ihrem geringen Gewicht und der dadurch erhöhten Flexibilität sowie im geringen Preis. Falls Sie doch etwas Stauraum für Ihre Arbeitsutensilien benötigen, können Sie die Standard-Werkbank bequem um einen Rollcontainer mit Schubladen ergänzen.

2. Fahrbare Werkbank (Mobile Werkbank)

Die Werkbank mit Rollen ist eine besonders flexible Variante. Sie eignet sich hervorragend für den Einsatz an verschiedenen Orten innerhalb oder außerhalb der Werkstatt, da sie je nach Bedarf verschoben werden kann. Die meisten dieser Werkbänke verfügen über ein ausfahrbares Fahrwerk und können durch das Umlegen eines Hebels so in eine fahrbare Werkbank verwandelt werden.

3. Kastenwerkbank

Dieses Modell ist mehr als nur eine einfache Werkbank. Mit Schubladen versehen, verfügt sie über großzügigen Stauraum für allerhand Werkzeug oder Arbeitsmaterial und sorgt so für mehr Ordnung in der Werkstatt. Viele Modelle verfügen darüber hinaus über Stromanschlüsse und eine nützliche Blende mit Regalen, die weitere Möglichkeiten zur übersichtlichen Werkzeuglagerung bietet. Die Kastenwerkbank ist daher eine echte Profi-Werkbank sowohl für den heimischen Gebrauch als auch für professionelle Handwerksbetriebe.

4. Klappbare Werkbank

Bei der klappbaren Werkbank handelt es sich ebenfalls um eine mobile Variante. Sie eignet sich ausgezeichnet für gelegentliche Arbeiten, da sie bei Nichtgebrauch einfach zusammengeklappt und entsprechend verstaut werden kann. Auch für unterwegs ist dieser mobile Arbeitstisch ein perfekter Begleiter und findet somit häufig auf Baustellen aber auch in Gärten oder kleineren Wohnungen ohne eigenen Arbeitskeller oder Hobbyraum seinen Platz. Der Nachteil der klappbaren Werkbank liegt allerdings in der vergleichsweise geringen Traglast.

Was macht eine gute Werkbank aus?

Eine hochwertige Werkbank sollte über einige Eigenschaften verfügen, die ein sicheres und effizientes Arbeiten ermöglichen. Dazu gehören ein sicherer und fester Stand, eine belastbare Arbeitsplatte und eine optimale Höhe. Sie sollten sich vor dem Kauf die Frage stellen, für welche Anwendungsbereiche Sie einen Arbeitstisch benötigen. Arbeiten Sie beispielsweise mit massiven Materialien und schwerem Werkzeug, sollten Sie auf die Traglast der Arbeitsplatte achten. Diese liegt bei hochwertigen Werkbänken bei etwa 1000 kg oder mehr.

Hinweis: Die Traglast sollte aus Sicherheitsgründen nicht überschritten werden! Achten Sie daher beim Kauf der Werkbank auf die Angaben des Herstellers.

 

Ferner sollten Sie auch auf die Stand- und Rutschfestigkeit der Werkbank achten. Die Standfüße sollten mit Anti-Rutsch-Noppen versehen sein, damit die Werkbank während der Arbeit stabil stehen bleibt und sich nicht bewegt.

Eine hinreichend große Arbeitsfläche ist außerdem wichtig, damit Sie Ihre Arbeitsmaterialien und Ihr Werkzeug ausbreiten können. Außerdem kann eine Werkbank auch für Ordnung in der Werkstatt sorgen, indem sie eine übersichtliche und leicht zugängliche Aufbewahrung der Werkzeuge ermöglicht. Viele Werkbänke sind daher mit großzügigen Ablageflächen, Schubläden oder Regalen ausgestattet. Einige Werkbänke verfügen zudem über Steckdosen, sodass beispielsweise Bohrmaschinen und Elektrosägen direkt angeschlossen werden können. 

Wie groß sollte die Werkbank sein?

Maßgeblich entscheiden zwei Kriterien über die angemessene Größe einer Werkbank:

  • Die Größe der Materialien, die bearbeitet werden sollen
  • Der Platz in der Werkstatt

Benötigen Sie Ihre Werkbank für die regelmäßige Bearbeitung längerer Bretter oder Leisten? Dann empfiehlt sich eine großzügige Werkbankplatte von etwa 2000 x 700 mm.

Verfügen Sie nur über wenig Platz für zusätzliche Werkstatteinrichtung und benötigen Sie Ihre Werkbank nur für gelegentliche und feinere Arbeiten, kann auch ein platzsparender, kleinerer Werktisch mit einer Werkbankplatte von z.B. 800 x 700 mm ausreichend sein.

Aus welchem Material sollte der Arbeitstisch sein?

Im Prinzip sollte eine gute Werkbank aus zwei Materialien bestehen:

  • Eine Arbeitsfläche aus hochwertigem Holz (z.B. Buche oder Kastanie)
  • Ein Grundgestell aus tragfähigem Stahl

Bei Profishop finden Sie Werkbänke mit Arbeitsflächen aus Kastanien- oder Buchenholz, sowohl in Massivholz oder als Multiplex-Platte. Sie haben in  der Regel eine Dicke von 40 mm und sind  für eine hohe Traglast ausgelegt. Eine solche robuste Werkbankplatte ist stoß- und bruchsicher.

Im Vergleich zu einer Hobelbank, die eine reine Holzwerkbank ist, sind Werkbänke für den vielseitigen Gebrauch aus Holz und Stahl gefertigt. Eine gute Werkbank erkennen Sie an der hochwertigen Verarbeitung der Materialien. Die Stahlkonstruktion sowie eventuelle praktische Ablageböden für Werkzeug und Baumaterial sollten fest verschweißt sein und über eine hohe Traglast verfügen. Auch die Schubladen bestehen idealerweise aus Stahl, sodass sie schweres Werkzeug problemlos tragen. 

Der Unterschied zwischen Werkbank und Werktisch

Die Begriffe Werkbank und Werktisch werden häufig synonym gebraucht. Sie weisen zwar in der Tat die Gemeinsamkeit auf, dass sie als Arbeitstische verwendet werden, allerdings unterscheiden sie sich in zwei wichtigen Punkten voneinander:

  • in der Beschaffenheit der Arbeitsplatte
  • in der Tragfähigkeit

In nachfolgender Tabelle sehen Sie die wesentlichen Unterschiede aufgeführt:

Werktisch Werkbank
Diecke der Arbeitsplatte etwa 25 mm Dicke der Arbeitsplatte etwa 40 mm
Traglast von etwa 300-700 kg Traglast von über 1000 kg

 

Die Werkbank ist im Vergleich zum Werktisch also mit einer deutlich dickeren Arbeitsplatte ausgestattet und erlaubt daher auch eine Belastung mit höherem Gewicht. Die Werkbank  ist deshalb deutlich vielseitiger einsetzbar als ein Werktisch. Allerdings haben Werktische zumeist einen  niedrigeren Preis. Außerdem sind viele Werktische höhenverstellbar, was ein besonders komfortables Arbeiten ermöglicht. Im professionellen Gebrauch kommen meistens Werkbank und Werktisch gleichermaßen zum Einsatz.

Hinweis:  Es gibt Ausnahmen von diesen Durchschnittswerten. So können beispielsweise auch einzelne Werkbänke über eine geringere Traglast als Werktische verfügen. Informieren Sie sich also vor dem Kauf immer über die Werte des Werkbankmodells, für das Sie sich interessieren.

 

Eine Variante des Arbeitstisches ist beispielsweise der mit Schraubstöcken versehene Spanntisch, der eine Fixierung der Materialien ermöglicht. Eine solche Werkbank verfügt meistens über zwei Spannplatten, die gegeneinander bewegt werden können. Das zu bearbeitende Material wird dann zwischen den beiden Platten befestigt. Anschließend werden die Platten mit einer Kurbel aufeinander zu bewegt, um das Werkstück zu fixieren.

Zusammengefasst: Darauf sollten Sie beim Kauf einer Werkbank achten

  • Material: Ist die Arbeitsplatte stark genug (etwa 40 mm)? Ist die Stahlkonstruktion hochwertig verschweißt?
  • Größe: Habe ich genügend Platz auf der Werkbank? Benötige ich eine große Arbeitsfläche von 2000 x 700 mm oder reichen mir 800 x 700 mm? Benötige ich zusätzlichen Stauraum oder lediglich eine reine Arbeitsfläche?
  • Traglast: Welche Tätigkeiten verübe ich an der Werkbank? Arbeite ich mit schweren Materialien und massivem Werkzeug? Als grober Richtwert kann eine Traglast von mindestens 1000 kg vorausgesetzt werden.
  • Art der Werkbank: Habe ich viel und schweres Werkzeug, das verstaut werden muss und benötige ich Schubladen und Fächer, um mein Werkzeug entsprechend und belastbar zu lagern?
  • Flexibilität: Soll die Werkbank an einem festen Ort stehen oder flexibel eingesetzt werden? Für Letzteres kommen Werkbänke mit Rollen oder klappbare Werkbänke in  Frage.

Schauen Sie jetzt durch das umfangreiche Angebot bei Profishop.de und finden Sie Ihre optimale Werkbank.

 

  Die Werkbank gehört zu den wichtigsten Elementen der Werkstatteinrichtung. Ganz gleich ob für die professionelle Arbeit im Betrieb oder für den leidenschaftlichen Hobby-Heimwerker zum... mehr erfahren »
Fenster schließen
Die Werkbank - Der Arbeitstisch für Handwerksprofis

 

Die Werkbank gehört zu den wichtigsten Elementen der Werkstatteinrichtung. Ganz gleich ob für die professionelle Arbeit im Betrieb oder für den leidenschaftlichen Hobby-Heimwerker zum privaten Gebrauch – in jedem Fall lohnt sich der Kauf einer qualitativ hochwertigen Werkbank. Holz, Metall und Kunststoffe sollten auf ihr gleichermaßen gut verarbeitet werden können, sodass ein fester Stand und eine robuste Arbeitsplatte die beiden wichtigsten Kriterien sind. Sie möchten eine Werkbank kaufen, wissen jedoch nicht, worauf Sie beim Erwerb Ihres neuen Arbeitstisches achten sollten? Profishop klärt Sie auf!

 

Welche Arten von Werkbänken gibt es?

Die Grundstruktur der Werkbänke beruht auf einer Stahlkonstruktion als Basis, auf der eine robuste Arbeitsfläche aus Massivholz aufliegt. Prinzipiell gibt es vier verschiedene Typen von Werkbänken:

1. Standard-Werkbank

Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich hierbei um ein Grundmodell, das aus einer stabilen Stahlkonstruktion mit aufgelegter Holzplatte besteht. Diese einfache Variante verfügt über keinen nennenswerten Stauraum für Werkzeug oder Werkstoffe und ist daher eher für den heimischen Gebrauch und weniger als Profi-Werkbank geeignet. Der Vorteil liegt in Ihrem geringen Gewicht und der dadurch erhöhten Flexibilität sowie im geringen Preis. Falls Sie doch etwas Stauraum für Ihre Arbeitsutensilien benötigen, können Sie die Standard-Werkbank bequem um einen Rollcontainer mit Schubladen ergänzen.

2. Fahrbare Werkbank (Mobile Werkbank)

Die Werkbank mit Rollen ist eine besonders flexible Variante. Sie eignet sich hervorragend für den Einsatz an verschiedenen Orten innerhalb oder außerhalb der Werkstatt, da sie je nach Bedarf verschoben werden kann. Die meisten dieser Werkbänke verfügen über ein ausfahrbares Fahrwerk und können durch das Umlegen eines Hebels so in eine fahrbare Werkbank verwandelt werden.

3. Kastenwerkbank

Dieses Modell ist mehr als nur eine einfache Werkbank. Mit Schubladen versehen, verfügt sie über großzügigen Stauraum für allerhand Werkzeug oder Arbeitsmaterial und sorgt so für mehr Ordnung in der Werkstatt. Viele Modelle verfügen darüber hinaus über Stromanschlüsse und eine nützliche Blende mit Regalen, die weitere Möglichkeiten zur übersichtlichen Werkzeuglagerung bietet. Die Kastenwerkbank ist daher eine echte Profi-Werkbank sowohl für den heimischen Gebrauch als auch für professionelle Handwerksbetriebe.

4. Klappbare Werkbank

Bei der klappbaren Werkbank handelt es sich ebenfalls um eine mobile Variante. Sie eignet sich ausgezeichnet für gelegentliche Arbeiten, da sie bei Nichtgebrauch einfach zusammengeklappt und entsprechend verstaut werden kann. Auch für unterwegs ist dieser mobile Arbeitstisch ein perfekter Begleiter und findet somit häufig auf Baustellen aber auch in Gärten oder kleineren Wohnungen ohne eigenen Arbeitskeller oder Hobbyraum seinen Platz. Der Nachteil der klappbaren Werkbank liegt allerdings in der vergleichsweise geringen Traglast.

Was macht eine gute Werkbank aus?

Eine hochwertige Werkbank sollte über einige Eigenschaften verfügen, die ein sicheres und effizientes Arbeiten ermöglichen. Dazu gehören ein sicherer und fester Stand, eine belastbare Arbeitsplatte und eine optimale Höhe. Sie sollten sich vor dem Kauf die Frage stellen, für welche Anwendungsbereiche Sie einen Arbeitstisch benötigen. Arbeiten Sie beispielsweise mit massiven Materialien und schwerem Werkzeug, sollten Sie auf die Traglast der Arbeitsplatte achten. Diese liegt bei hochwertigen Werkbänken bei etwa 1000 kg oder mehr.

Hinweis: Die Traglast sollte aus Sicherheitsgründen nicht überschritten werden! Achten Sie daher beim Kauf der Werkbank auf die Angaben des Herstellers.

 

Ferner sollten Sie auch auf die Stand- und Rutschfestigkeit der Werkbank achten. Die Standfüße sollten mit Anti-Rutsch-Noppen versehen sein, damit die Werkbank während der Arbeit stabil stehen bleibt und sich nicht bewegt.

Eine hinreichend große Arbeitsfläche ist außerdem wichtig, damit Sie Ihre Arbeitsmaterialien und Ihr Werkzeug ausbreiten können. Außerdem kann eine Werkbank auch für Ordnung in der Werkstatt sorgen, indem sie eine übersichtliche und leicht zugängliche Aufbewahrung der Werkzeuge ermöglicht. Viele Werkbänke sind daher mit großzügigen Ablageflächen, Schubläden oder Regalen ausgestattet. Einige Werkbänke verfügen zudem über Steckdosen, sodass beispielsweise Bohrmaschinen und Elektrosägen direkt angeschlossen werden können. 

Wie groß sollte die Werkbank sein?

Maßgeblich entscheiden zwei Kriterien über die angemessene Größe einer Werkbank:

  • Die Größe der Materialien, die bearbeitet werden sollen
  • Der Platz in der Werkstatt

Benötigen Sie Ihre Werkbank für die regelmäßige Bearbeitung längerer Bretter oder Leisten? Dann empfiehlt sich eine großzügige Werkbankplatte von etwa 2000 x 700 mm.

Verfügen Sie nur über wenig Platz für zusätzliche Werkstatteinrichtung und benötigen Sie Ihre Werkbank nur für gelegentliche und feinere Arbeiten, kann auch ein platzsparender, kleinerer Werktisch mit einer Werkbankplatte von z.B. 800 x 700 mm ausreichend sein.

Aus welchem Material sollte der Arbeitstisch sein?

Im Prinzip sollte eine gute Werkbank aus zwei Materialien bestehen:

  • Eine Arbeitsfläche aus hochwertigem Holz (z.B. Buche oder Kastanie)
  • Ein Grundgestell aus tragfähigem Stahl

Bei Profishop finden Sie Werkbänke mit Arbeitsflächen aus Kastanien- oder Buchenholz, sowohl in Massivholz oder als Multiplex-Platte. Sie haben in  der Regel eine Dicke von 40 mm und sind  für eine hohe Traglast ausgelegt. Eine solche robuste Werkbankplatte ist stoß- und bruchsicher.

Im Vergleich zu einer Hobelbank, die eine reine Holzwerkbank ist, sind Werkbänke für den vielseitigen Gebrauch aus Holz und Stahl gefertigt. Eine gute Werkbank erkennen Sie an der hochwertigen Verarbeitung der Materialien. Die Stahlkonstruktion sowie eventuelle praktische Ablageböden für Werkzeug und Baumaterial sollten fest verschweißt sein und über eine hohe Traglast verfügen. Auch die Schubladen bestehen idealerweise aus Stahl, sodass sie schweres Werkzeug problemlos tragen. 

Der Unterschied zwischen Werkbank und Werktisch

Die Begriffe Werkbank und Werktisch werden häufig synonym gebraucht. Sie weisen zwar in der Tat die Gemeinsamkeit auf, dass sie als Arbeitstische verwendet werden, allerdings unterscheiden sie sich in zwei wichtigen Punkten voneinander:

  • in der Beschaffenheit der Arbeitsplatte
  • in der Tragfähigkeit

In nachfolgender Tabelle sehen Sie die wesentlichen Unterschiede aufgeführt:

Werktisch Werkbank
Diecke der Arbeitsplatte etwa 25 mm Dicke der Arbeitsplatte etwa 40 mm
Traglast von etwa 300-700 kg Traglast von über 1000 kg

 

Die Werkbank ist im Vergleich zum Werktisch also mit einer deutlich dickeren Arbeitsplatte ausgestattet und erlaubt daher auch eine Belastung mit höherem Gewicht. Die Werkbank  ist deshalb deutlich vielseitiger einsetzbar als ein Werktisch. Allerdings haben Werktische zumeist einen  niedrigeren Preis. Außerdem sind viele Werktische höhenverstellbar, was ein besonders komfortables Arbeiten ermöglicht. Im professionellen Gebrauch kommen meistens Werkbank und Werktisch gleichermaßen zum Einsatz.

Hinweis:  Es gibt Ausnahmen von diesen Durchschnittswerten. So können beispielsweise auch einzelne Werkbänke über eine geringere Traglast als Werktische verfügen. Informieren Sie sich also vor dem Kauf immer über die Werte des Werkbankmodells, für das Sie sich interessieren.

 

Eine Variante des Arbeitstisches ist beispielsweise der mit Schraubstöcken versehene Spanntisch, der eine Fixierung der Materialien ermöglicht. Eine solche Werkbank verfügt meistens über zwei Spannplatten, die gegeneinander bewegt werden können. Das zu bearbeitende Material wird dann zwischen den beiden Platten befestigt. Anschließend werden die Platten mit einer Kurbel aufeinander zu bewegt, um das Werkstück zu fixieren.

Zusammengefasst: Darauf sollten Sie beim Kauf einer Werkbank achten

  • Material: Ist die Arbeitsplatte stark genug (etwa 40 mm)? Ist die Stahlkonstruktion hochwertig verschweißt?
  • Größe: Habe ich genügend Platz auf der Werkbank? Benötige ich eine große Arbeitsfläche von 2000 x 700 mm oder reichen mir 800 x 700 mm? Benötige ich zusätzlichen Stauraum oder lediglich eine reine Arbeitsfläche?
  • Traglast: Welche Tätigkeiten verübe ich an der Werkbank? Arbeite ich mit schweren Materialien und massivem Werkzeug? Als grober Richtwert kann eine Traglast von mindestens 1000 kg vorausgesetzt werden.
  • Art der Werkbank: Habe ich viel und schweres Werkzeug, das verstaut werden muss und benötige ich Schubladen und Fächer, um mein Werkzeug entsprechend und belastbar zu lagern?
  • Flexibilität: Soll die Werkbank an einem festen Ort stehen oder flexibel eingesetzt werden? Für Letzteres kommen Werkbänke mit Rollen oder klappbare Werkbänke in  Frage.

Schauen Sie jetzt durch das umfangreiche Angebot bei Profishop.de und finden Sie Ihre optimale Werkbank.

 

Zuletzt angesehen